Allergieprävention

Allergische Erkrankungen zählen zu den häufigsten nicht-übertragbaren Krankheiten: In Deutschland leiden ca. 30 % aller Erwachsenen und 20 – 25 % aller Kinder und Jugendlichen unter einer Allergie. In den letzten 30 Jahren ist das Allergierisiko stetig gestiegen. Etwa 60 % der Betroffenen diagnostizieren ihre Erkrankung selbst und behandeln die Symptome in Eigenregie. Ob es sich wirklich um eine Allergie handelt, welche Arzneimittel am besten geeignet sind und dass kausale Therapieformen existieren, wissen viele Erkrankte nicht. Dass die Symptomatik auch häufig mit einer Erkältung oder Unverträglichkeitsreaktion verwechselt wird, ist ebenso vielen nicht bewusst.