ADHS

Hinter der Abkürzung ADHS verbirgt sich eine der häufigsten psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Vermutlich leiden ca. 2-6 Prozent an einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Charakteristisch sind: übersteigerter Bewegungsdrang, Unaufmerksamkeit und impulsives, unüberlegtes Handeln. Die einzelnen Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein und müssen nicht zwingend gleichzeitig auftreten. ADHS kann nur von einem in Diagnostik und Behandlung erfahrenen Arzt oder Psychotherapeut festgestellt werden. Da die Diagnose bei vielen Eltern zu Unsicherheiten und zahlreichen Fragen führt, können Apothekerinnen und Apotheker durch Beratung zu medikamentösen Therapien und Zusatzmaßnahmen Ängsten entgegenwirken und wertvolle Tipps für den Alltag vermitteln.

Materialien

Vorträge
Zusatzmaterialien


Hinweis

Weitere Downloads...

Für diesen Artikel stehen evtl. weitere Downloads zur Verfügung, die öffentlich nicht aufgeführt werden. Melden Sie sich daher ggf. mit Ihren Benutzerdaten an, um diese einsehen bzw. herunterladen zu können.

Anmelden