Diabetes mellitus

Diabetes mellitus Collage final

Diabetes ist eine häufige chronische Volkskrankheit, die durch zu hohe Blutglukosewerte charakterisiert ist. In Deutschland sind ca. 9,5 Mio. Menschen zwischen 20 - 79 Jahren an Diabetes mellitus erkrankt, wodurch es im internationalen Vergleich an Position 8 und in Europa sogar an 1. Stelle steht. Der Großteil der Patienten ist von Diabetes Typ-2 betroffen, der mit Übergewicht sowie mangelnder Bewegung assoziiert ist. Da die Erkrankung mit schwerwiegenden Folgekomplikationen und einer erhöhten Sterblichkeit einhergeht, ist das Ziel einer Diabetestherapie, die Lebenszeit und Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten.

Auf Grund der wachsenden Problematik und der damit steigenden volkswirtschaftlichen Kosten nahm sich bereits 2014 das Bayerische Staatsministerium im Rahmen der damaligen Jahresschwerpunktkampagne der Thematik unter dem Motto „Diabetes bewegt uns!“ an. In diesem Zuge stellte das WIPIG alle im Rahmen der GLICEMIA-Studie entwickelten Materialien wie den Präventionsratgeber Diabetes in deutscher, russischer und türkischer Sprache zur Verfügung, um über die Möglichkeiten der Diabetesprävention aufzuklären. Diese Ratgeber stehen Ihnen als pdf-Version zum Download zur Verfügung. Die deutsche Variante ist zudem über das Faxbestellformular bei der Druckerei Eibl bestellbar.

Materialien – Präventionsratgeber Diabetes + WIPIG-Präventionsmaterialien

Präventionsprogramm GLICEMIA
Mit GLICEMIA steht allen Apotheken in Bayern ein wissenschaftlich evaluiertes Konzept zur Primärprävention von Typ-2-Diabetes zur Verfügung, das von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Kooperation mit WIPIG entwickelt wurde. 40 öffentliche Apotheken ermöglichten die Umsetzung der multizentrischen Interventionsstudie mit insgesamt 1128 Teilnehmern.

Risikopatienten können mit Hilfe des strukturierten Programms durch individuelle Beratungsgespräche und Gruppenschulungen hinsichtlich entscheidender Lebensstilmodifikationen unterstützt und geschult werden.

Einen Einblick in das Konzept gewährt Dr. Karin Schmiedel durch die 8-teilige WIPIG-E-Lecture GLICEMIA, die bei Bestehen des MC-Fragebogens mit 4 Fortbildungspunkten akkreditiert ist. Reichen Sie den Fragebogen bitte bei WIPIG ein.

Informationen zur wissenschaftlichen Evaluation der Studie finden Sie unter Wissenschaft.

Für Apotheker aus Bayern: Wenn Sie das Programm für Ihre Kunden anbieten möchten, beraten und betreuen wir Sie gerne, kontaktieren Sie uns telefonisch oder schreiben Sie eine E-Mail an info(at)wipig.de.

Präventionsprogramm GLICEMIA 2.0Glicemia 2016 10 17 01
Mit GLICEMIA 2.0 steht ein strukturiertes, wissenschaftlich evaluiertes Programm zur Sekundär- und Tertiärprävention von Typ-2-Diabetes für öffentliche Apotheken zur Verfügung. Das Konzept umfasst drei persönliche Beratungsgespräche – zu Beginn, nach 6 und nach 12 Monaten – kombiniert mit Fragebögen und Messungen von Blutdruck-, Blutzucker- und HbA1C-Werten sowie einem Medikationsmanagement. Außerdem werden die Patienten in sechs Vorträgen rund um das Thema Diabetes geschult. Ziel ist es, die Lebensqualität der Patienten durch eine nachhaltige Lebensstilmodifikation, die eine Bewegungssteigerung, Ernährungsumstellung und ein konsequentes Medikationsmanagement enthält, zu verbessern.

Natürlich können die verschiedenen Materialien auch separat voneinander zur Kundenschulung genutzt werden, z. B. im Rahmen einer Blutzucker-Screening-Woche oder einer einmaligen Gruppenschulung zum Thema Diabetes. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im GLICEMIA 2.0 Aktionsplaner, der durch praktische Checklisten und Ablaufpläne sowie beispielhafte Terminpläne einen guten Überblick gewährt.

Für Apothekerinnen und Apotheker aus Bayern: Wenn Sie das Programm für Ihre Patienten anbieten möchten, beraten und betreuen wir Sie gerne, kontaktieren Sie uns telefonisch oder schreiben Sie eine E-Mail an info(at)wipig.de.

Anmelden