Alkohol

Warum ist es wichtig aufzuklären?
Über 90 % der Bevölkerung in Deutschland trinkt Alkohol. 9,5 Mio. in riskantem Maß und 1,3 Mio. davon sind abhängig. Deutschland liegt auf der „Hitliste“ mit hohem Alkoholkonsum weltweit auf Platz 5!
15 % der Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren geben an, sich mindestens einmal im Monat zu betrinken.

Was kann ich tun?
Das WIPIG stellt im Rahmen von „Apotheke macht Schule“ für Apotheker einen Vortrag über Alkohol zur Verfügung: „Alkohol – Sei schlau! Nicht blau“. Dieser Vortrag ist dazu gedacht, vor Jugendlichen gehalten zu werden. Denn gerade die Teenager-Zeit birgt die Gefahr, den Einstieg in regelmäßigen Alkoholkonsum zu finden.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik „Apotheke macht Schule

Auch die individuelle Beratung der Apothekenkunden ist eine Präventionsmöglichkeit. Zu diesem Zweck hat das WIPIG ein Informationsblatt entworfen, das Ihnen einige Ratschläge für den Umgang mit Süchtigen in der Apotheke gibt.
Informationen zum Thema Alkohol und Schwangerschaft bietet die Rubrik Schwangerschaft

Zum anderen finden Sie viele Materialien auf der Homepage des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG). Es koordiniert Projekte in Bayern und informiert über unterschiedliche Präventionsmaßnahmen. Viele Materialien werden auf der Homepage des ZPG unter http://www.zpg-bayern.de/alkohol.html kostenlos zur Verfügung gestellt.

„Alkohol? Weniger ist besser!“
WIPIG unterstützt die Veranstalter der Aktionswoche Alkohol:
Die Aktionswoche Alkohol fand vom 13. bis 21. Juni 2015 zum fünften Mal statt. Seit 2007 engagieren sich zahlreiche Gesundheitsberufe alle zwei Jahre jeweils eine Woche mit verschiedensten Aktionen, um zum Thema Alkoholkonsum aufzuklären.
Direkt auf der Homepage www.aktionswoche-alkohol.de finden Sie Hintergrundinformationen, Termine von Veranstaltungen und vieles mehr. Träger der Aktionswoche Alkohol ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS). Schirmherrin ist die Drogenbeauftragte der Bundesregierung in Kooperation mit den Gesundheitsministerien der Länder, den Landesstellen für Suchtfragen, der Landeszentralen für Gesundheit und regionalen Netzwerken der Suchthilfe und Suchtprävention.

Gesundheitsziele.de – Neues Gesundheitsziel: Alkoholkonsum reduzieren
Gesundheitsziele.de ist ein Kooperationsverbund unterschiedlicher Akteure des Gesundheitswesens, der als oberstes Ziel die Gesundheit der Bevölkerung hat. Auch das WIPIG ist Teil dieses Verbundes. Im April 2015 wurde vom Ausschuss des Kooperationsverbundes das neue Gesundheitsziel „Alkoholkonsum reduzieren“ verabschiedet, das seit dem 19.05.2015 im Bundesanzeiger veröffentlicht ist. Neben der Nutzung unserer Materialien empfehlen wir Ihnen daher auch einen Besuch der Webseite www.gesundheitsziele.de , auf der Sie weitere Informationen insbesondere zu den notwendigen Handlungsfeldern und Zielen finden.

„Null Alkohol - Voll Power“
Im Mai 2012 ist eine neue Teilkampagne der BZgA unter dem Slogan „Null Alkohol - Voll Power“ speziell zur Alkoholprävention bei 12- bis 16-Jährigen gestartet. Auf der Internetseite www.null-alkohol-voll-power.de finden Sie alle ausführlichen Informationen zur Kampagne.

Weiteres Material:
Das WIPIG stellt außerdem eine Musterpressemitteilung zum Thema Alkohol und dessen Wechselwirkungen mit Medikamenten zur Verfügung.


Hinweis

Weitere Downloads...

Für diesen Artikel stehen evtl. weitere Downloads zur Verfügung, die öffentlich nicht aufgeführt werden. Melden Sie sich daher ggf. mit Ihren Benutzerdaten an, um diese einsehen bzw. herunterladen zu können.

Anmelden